Comeback im Beruf – die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Heidekreis hilft Ihnen dabei

Nach der Elternzeit beruflich wieder Fuß zu fassen ist sowohl für Mütter als auch für Väter nicht immer einfach. Oft ist man beruflich nicht mehr 100 % up to date. Das ist allerdings keine unüberwindbare Hürde, denn „lebenslanges Lernen“ ist heute für Jede/n unverzichtbar. Grundsätzlich jedoch gilt: Je kürzer die Berufsunterbrechung ist, desto höher liegt die Wahrscheinlichkeit eines schnellen beruflichen Wiedereinstiegs. Dabei hängt die optimale Berufsrückkehr von vielen Faktoren ab, wie z. B. von

  • dem regionalen Arbeitsmarkt
  • dem Wunsch nach Teilzeit oder Vollzeitbeschäftigung
  • den Kinderbetreuungsmöglichkeiten vor Ort
  • der Mobilität
  • und vieles andere mehr


Erforderlich für eine erfolgreiche Berufsrückkehr sind heute vor allem

  • ein hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstmanagement
  • die Einbindung der gesamten Familie
  • Qualifizierung für das entsprechende Berufsfeld
  • die Suche nach Alternativen
  • die intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten und Qualifikationen
  • sowie eine optimale Bewerbung


Auf diesem Weg beraten, begleiten und qualifizieren wir Sie. Darüber hinaus arbeiten wir für die Umsetzung familienorientierter Unternehmensstrukturen in der Region – das heißt, für eine optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wir ermutigen Sie, Ihren individuellen Weg zu finden, Strategien zu entwickeln und Umsetzungsmöglichkeiten realistisch zu prüfen.

 
Ihr Team der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Heidekreis

Verena Jagla und Lena Heß, Projektleiterinnen
Margitte Petersen, Projektassistentin

nach oben