Zum Inhalt springen

Autorin Annette Freudling liest im ErkenntnisReich

Am vergangenen Freitag fand der Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Leben(s)-Kunst-Impulse" im ErkenntnisREICH in Walsrode statt. Mit diesem Projekt möchten die beiden Initiatorinnen Carmen Susanne Wurmehl und Sofia Harder wieder mehr das Miteinander stärken und fördern.
Den ersten „Leben(s)-Kunst-Impuls" gestaltet die Autorin Annette Freudling am kommenden Mittwoch, 14. Februar um 19 Uhr im ErkenntnisReich (Worth 5). Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die gebürtige Wilhelmshavenerin liest an diesem Abend aus ihrem zweiten Roman „Meerzahl". Der Eintritt ist frei.
Während der Treffen im ErkenntnisREICH wird jeweils eine Person eingeladen, die als Impulsgeber den Abend gestaltet. Das kann mal auf musikalische, literarische oder auch auf philosophische Weise geschehen. „Jeder Abend ist in gewisser Hinsicht ein Experiment und somit auch eine Überraschung. Wir möchten dazu ermutigen, sich Zeit zu nehmen, sich zu zeigen, sich auszutauschen und sich gegenseitig zu inspirieren", so die beiden Frauen. Interessierte sollten sich möglichst bis zum 13.2.2018 telefonisch oder per Mail anmelden: harder@sh-ideenfracht.com , Tel.: 05161-927 999 6

Die nächsten Termine auf einen Blick:
Mittwoch, 11. April: „Licht im Meer des Vergessens" mit Anke Feierabend
Mittwoch, 13. Juni: „Lebensphasen" mit Monika Bittner

Das neue Weiterbildungsprogramm ist online!

Das neue Seminarprogramm der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft präsentiert sich in neuem Design. Knallgelb und 44 Seiten stark liegt es schon jetzt in allen öffentlichen Einrichtungen des Landkreises aus. Wer noch keins entdeckt hat, kann die aktuelle Ausgabe auch hier auf der Homepage der Koordinierungsstelle kostenlos downloaden.

Neue, frische Seminare zu den Themen Businessauftritt, Work-Life-Balance, Potentialentfaltung oder seelische Widerstandskraft, gesellen sich zu altbewährtem wie Bewerbungstipps, Stilberatung und Vorträgen zu den Themen Trennung & Scheidung, Rente oder Gehaltsfragen.

Jetzt online: alle Infos zur Kinderferienbetreuung 2018 im Heidekreis

Die neue Broschüre zur Kinderferienbetreuung 2018 im Heidekreis ist online!

Hier bekommen Sie alle Infos zu den Ferienbetreuungsangeboten in Ihrem Ort mit Zeiten, Kontaktadressen, Informationen zur Anmeldung und zur Ermässigung. Hier können Sie die Broschüre herunterladen.

Weitere Informationen zur Kinderferienbetreuung finden Sie auf der Website des Überbetrieblichen Verbundes Familie & Beruf Heidekreis. Weitere Downloads wie der Ermäßigungsantrag stehen für Sie dort im Downloadbereich bereit.

Gern können Sie die Broschüre auch in gedruckter Form direkt hier in der Koostelle bekommen. Sie finden uns im Landkreisgebäude in der Harburger Str. 2 in 29614 Soltau (auf der Karte anschauen).

Passion & Purpose - Wie Sie Ihrem Arbeiten und Leben mehr Sinn geben

Am Donnerstag, den 15. Februar 2018, ab 18.00 Uhr, findet in den Räumlichkeiten der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft in der Harburger Str. 2 im 3. OG Raum 305, die Veranstaltung „Passion & Purpose – Wie wir unserem Arbeiten und Leben mehr Sinn“ geben statt. Referentin dieses außergewöhnlichen Vortrages ist die Bremerin Nicole Kahrs, Unternehmerin, Projekt- und Organisationsentwicklerin, Trainerin, professionelle Sinnsucherin und Begleiterin in Fragen zur persönlichen Lebensweggestaltung.

Denn unsere eigene Lebenswegplanung lernen wir nicht in der Schule. Dabei ist die Kompetenz, die eigenen Wünsche und Ziele im Leben zu erkennen und zu verwirklichen, maßgeblich für ein zufriedenes und sinnerfülltes Leben. In Zeiten, in denen die Berufswelt immer komplexer und vielfältiger wird, versagen oftmals alte Strategien der Karrierewegplanung. Zudem sind wir an den verschiedensten Lebensphasen immer wieder gefordert, uns neu auszurichten. So wird es immer wichtiger, auch den inneren Kompass aktivieren zu lernen, um den ganz individuellen Lebensweg zu entfalten. Egal, ob als Berufseinsteigerin oder mitten im Berufsleben.

 

Nicole Kahrs startete in 2012 nach ihrer fast 20-jähriger Karriere als Strategieberaterin im Medien- und Kulturbereich einen persönlichen Selbstversuch vom Beruf zur Berufung und betreibt seitdem den Blog www.what-am-I-here-for.de. Sie initiiert ebenfalls verschiedene Veranstaltungsformate zu den Themenbereichen "New Work" und "Lebensweggestaltung". Als Entwicklungs-Begleiterin und Coach arbeitet Sie mit Methoden der Transaktionsanalyse, dem Lassalle- Institut-Modell sowie Elementen aus dem Naturcoaching und der Visionssuche.

Bewerbungsmappencheck

Wie lange ist Ihre letzte Bewerbung her?Und jetzt haben Sie eine Stellenanzeige für Ihren Traumjob entdeckt und wissen nicht so ganz genau wie Sie starten sollen? Arbeiten Sie sich durch zahllose Ratgeber und Tutorials oder kommen Sie direkt zu uns in die Koostelle. Gisela Schöfer zeigt Ihnen worauf es im Bewerbungsdschungel ankommt und erarbeitet mit Ihnen gemeinsam Ihre individuelle Bewerbung...Keine schlaflosen Nächte wegen Eselsohren, Kaffeeflecken oder wohlmöglich billigem 50-Gramm-Papier, sondern eine strukturierte Mappe, die Ihr Können und Ihre Qualifikation aufzeigt und ganz nebenbei von Ihrer Persönlichkeit überzeugt. Gisela Schöfer ist an folgenden Dienstagen im Monat von 09:00 - 12:00 Uhr bei uns in der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Heidekreis (06.Februar, 06. März, 10. April, 08. Mai, 05. Juni). Sie brauchen keinen Termin, nur ein bisschen Zeit. Dieses Angebot ist kostenlos für Sie. 

Ausbildung in Teilzeit zur staatlich geprüften Altenpflegerin

Eine Ausbildung im Pflegebereich eröffnet Ihnen heute und in Zukunft sehr gute berufliche  Aussichten, da der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften beständig steigt. Pflege ist mehr als die gesundheitlich notwendige Versorgung von älteren Menschen. Pflegekräfte unterstützen betroffene Menschen individuell in ihrer Lebensgestaltung und berücksichtigen dabei auch die Lebensgeschichte, Fähigkeiten und den Charakter der jeweiligen Person. In diesem Beruf haben Sie eine große Verantwortung für Menschen, die auf ihre Unterstützung angewiesen sind.
Im Rahmen einer Teilzeitausbildung wird eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie gegeben. Die praktische Ausbildung erfolgt in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen in Teilzeit. Familienfreundliche, individuelle Ausbildungs- und Urlaubszeiten werden im Ausbildungsvertrag festgeschrieben. Die theoretische Ausbildung findet in Blockveranstaltungen von 07:45 – 14:35 Uhr in der BBS Soltau statt. Sie erhalten während der 3 Jahre und 4 Monate langen Ausbildung eine Ausbildungsvergütung. Die Ausbildung kann als Umschulung über das Arbeitsamt gefördert werden. Die Ausbildung beginnt immer am 1. April eines jeden Jahres an den Berufsbildenden Schulen Soltau mit einer viermonatigen Einführungsphase. Für die individuelle Begleitung und Beratung steht Ihnen eine Sozialpädagogin zur Verfügung.

Die Informationsvernastaltung findet am Montag, den 22. Januar 2018 in den Berufsbildenden Schulen in Soltau statt.

Veranstaltungsort: BBS Soltau, Winsener Str.107, 29614 Soltau, Telefon: 05191 971-250
Ansprechpartnerin: Susanne Bernet (bernetbbssoltaude)

Foto (a) Fotolia-LoloStock

Rückblick: Wir haben gemacht γλυκά - Kinder auf dem Weg zur Zweisprachigkeit

Viele Eltern möchten, dass ihre Kinder zweisprachig aufwachsen. Zweisprachigkeit bedeutet, zwei Sprachen zu verstehen und auch zu sprechen. Wie sich dieses „Verstehen und Sprechen“ gestaltet, zeigte Frau Dr. Leist-Villis in Ihrem Vortrag am Donnerstag, den 21. September in der Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Heidekreis. Wenn sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, dann sehen sie sich auf der zweisprachigen Seite von Frau Dr. Leist-Villis um  www.zweisprachigkeit.net

Dr. Anja Leist-Villis

Dr. Anja Leist-Villis, geb. 1970 in Bonn. Studium der Pädagogik der frühen Kindheit und der Interkulturellen Pädagogik an der Universität Köln. Promotion 2004 an der Universität Essen.

Belssie Remus

Belssie Remus ist in Panama geboren und ihre Muttersprache ist spanisch, die Muttersprache Ihres Mannes ist deutsch.

Ihren gemeinsamen Sohn erziehen beide zweisprachig. Belssie spricht mit ihm nur spanisch und der Papa mit ihm nur deutsch.

Christina und Pyry Hämäläinen

Christina und Pyry Hämäläinen leben zurzeit noch in Deutschland. Christina kommt aus Deutschland, Pyry aus Finnland. Miteinander unterhalten sie sich auf Englisch. Beide werden bald nach Schweden auswandern. Pyry spricht bereits perfekt schwedisch.

Momentan stellen sich beide die Frage, mit welchen Sprachen ihr Baby aufwachsen wird.

Die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft im Heidekreis

Bereits seit 1998 ist die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft Heidekreis eine etablierte Anlaufstelle für BerufsrückkehrerInnen im Landkreis Heidekreis.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Projektleiterin Lena Heß

Lena Heß

Projektleiterin

Projektleiterin Verena Baden

Verena Baden

Projektleiterin

Projektassistentin Margitte Petersen

Margitte Petersen

Projektassistentin